Adaption des Prüflings an den Prüfstand

Wir adaptieren Ihren Prüfling passgenau und nach Ihren Wünschen an Ihren Prüfstand. Hierzu stehen drei verschiedene Adaptionsvarianten zur Verfügung:

 

  • Achsschenkelaufbau
  • Federbeinaufbau
  • Kompletter Achsaufbau

 

Bei der Konstruktion und der Realisierung können natürlich auch Ihre Sonderwünsche (z.B. Sondermaße, Aufbau für Betrieb mit/ohne Radlast, einseitiger/zweiseitiger Aufbau, offener oder fixierter Stabilisator etc.) berücksichtigt werden. Alle Anschlussadapter fertigen wir in unserer mechanischen Werkstatt in Eigenproduktion und blicken mit unserem Fachpersonal in der Prüflingsadaption bereits auf über zehn Jahre Erfahrung zurück.

 

Für Anfragen und Angebote wenden Sie sich bitte an Dr. Norbert Fecher.

Achsschenkelaufbau

Der Adaptionsaufbau für einen Achsschenkel erfolgt an einem Montageflansch. Nach präziser Ausrichtung und Fertigung der Stützelemente wird die Halterung verschweißt und der Achsschenkel angeschraubt. Der Aufbau wird anschließend in schwarz matt lackiert.

Achsschenkelaufbau

Federbeinaufbau

Der Adaptionsaufbau für ein Federbein erfolgt an einer Rückenplatte. Mittels geeigneter Anschlussplatten (teilweise verschweißt) und Flansche werden die Lagerpunkte des Federbeins aufgenommen. Nach präziser Ausrichtung wird die Halterung mit Edelstahlrohren und Aluminium-Kreuzverbindern an der Rückenplatte verschraubt. Die Anschlussstücke werden in schwarz matt lackiert.

Federbeinaufbau

Kompletter Achsaufbau

Der Adaptionsaufbau für eine Gesamtachse besteht aus einem Edelstahl-Rohrgestell mit Aluminium-Kreuzverbindern in Schraubausführung. Der Anschluss der Achse erfolgt über Dreh- bzw. Schweißflansche und -platten. Je nach Anforderung kann der Aufbau einseitig oder zweiseitig ausgeführt werden. Bei der Vorderachse wird das Lenkgetriebe auf Wunsch fixiert. Darüber hinaus haben Sie bei einseitigen Aufbauten die Wahl, ob der Stabilisator offen bleiben oder am Aufbau befestigt werden soll. Gegen Aufpreis kann das Rohrgestell vertikal als Parallelverschieberahmen ausgeführt werden, so dass Sie am Prüfstand komfortabel auf verschiedene Radlastanforderungen reagieren können. Auf Wunsch wird das Rohrgestell mit Rädern ausgestattet, so dass es bei Nicht-Gebrauch komfortabel bewegt werden kann.

 

Derzeit arbeiten wir an einem Verfahren, mit dem es möglich sein wird, die realen Lagerpositionen der Achse gemäß CAD-Modell auf ca. ±2 mm Genauigkeit zu realisieren. Hierüber halten wir Sie über diese Seite gerne auf dem Laufenden.

Kompletter Achsaufbau (hier einseitig)

Unser Recycling-Service für Sie

Wir bieten Ihnen an, die Edelstahlrohre und Kreuzverbinder Ihrer nicht mehr benötigten Federbein- und Achsaufbauten zu demontieren und bei einem neuerlichen Aufbau wieder zu verwenden. Damit können SIe effektiv Materialkosten einsparen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Testcenter Rhein-Main GmbH